Jutta Schubert lebt für das Wort und das Theater. 

Sie publiziert seit 1987, hat ordentlich Germanistik und Theaterwissenschaften studiert und ist in den einschlägigen Gremien aktiv.

Ihre Liebe zum Theater ist allumfassend. Sie schreibt nicht nur Bücher und Stücke, sondern übersetzt und inszeniert mit einer genialen Intensität und Genauigkeit. Vom Publikum werden ihre Inszenierungen geliebt. So z.B. in Naumburg 2013 als sie Hamlet sprachlich behutsam neu bearbeitete und mit nur vier Spielern fabelhaft in Naumburg inszenierte. Nachdem sie Casanova in Naumburg auf die Bühne brachte, adaptierte sie es für Holger Vandrich. Weitere "Produkte" dieser speziellen Zusammenarbeit sind: "Wer dreimal lügt" und "Heute schon gelacht?"
Sie gehört auf die großen Bühnen. Dazu bedarf es nicht nur der Regie der Worte, sondern der Gemeinschaft und eines kleinen Wunders. 

 

 

Alles ist nur Theater...                                                                                                                             

                                         ...Bücher, Bücher, Bücher




Künstlerische Vernetzung im Kollektiv

Holger Vandrich, Schauspieler

Soheil Boroumand, Schauspieler

Dr. Mona Syhre, Fecht-Choreographien